Auf welche Spülprogramme Sie Wert legen sollten

Eine Geschirrspülmaschine muss vor allem eins. Sie muss Ihr Geschirr gründlich und zuverlässig reinigen. Aus diesem Grund spielt natürlich auch die Auswahl unterschiedlicher Spülprogramme beim Kauf eines Geschirrspülers eine nicht unerhebliche Rolle. Im Folgenden haben wir Ihnen eine kleine Übersicht über die gängigsten Programme erstellt.

Standardprogramme

Nahezu jede Geschirrspülmaschine ist mit bestimmten Standardprogrammen ausgestattet. Mit diesen sind Sie im Grunde genommen auch bereits sehr gut gerüstet, sodass Ihnen selbst ein besonders preiswertes Modell zufriedenstellende Spülergebnisse liefern dürfte.

Normalprogramm – Das Normalprogramm einer Spülmaschine ist für durchschnittliche Verschmutzungen in der Regel gut geeignet, und läuft mit einer Wassertemperatur von ungefähr 60 Grad.

Intensivprogramm – Mit dem Intensivprogramm können Sie Geschirr mit gröberen Verunreinigungen spülen. Dank Vorspülen und Wassertemperaturen von gut 70 Grad werden hier meist auch hartnäckige Verschmutzungen gut entfernt.

Schonprogramm – Sie haben empfindliches Geschirr? Dann sollten Sie das Schonprogramm nutzen. Dieses spült mit kälterem Wasser und weniger Druck.

Sparprogramm – Das Spar- beziehungsweise Eco-Programm ist ganz auf Sparsamkeit ausgelegt. Hierfür werden niedrige Temperaturen und dafür eine etwas längere Spüldauer genutzt.

Schnellprogramm – Das Schnellprogramm ist natürlich nicht für stark verschmutztes Geschirr geeignet. Leichte Verschmutzungen können hiermit aber mit einer Spüldauer von 30 Minuten und weniger gereinigt werden.

Spezielle Programme

Je nach Modell verfügen moderne Spülmaschinen neben den genannten Standardprogrammen auch noch über einige Spezialprogramme, die die Spülergebnisse zusätzlich verbessern und die Handhabung erleichtern können.

Automatik – Spülmaschinen mit Automatikprogramm sind mit Sensoren zur Messung der Beladungsmenge und des Verschmutzungsgrads ausgestattet. Anhand der Messergebnisse werden Spüldauer und Intensität automatisch angepasst. Das sorgt für ein sparsames Spülen, ohne dabei schlechte Reinigungsergebnisse zu liefern.

Glas – Niedrige Temperaturen sorgen beim Glasprogramm dafür, dass Ihre Gläser schonend gereinigt werden. Auf diese Weise wird Korrosion vorgebeugt und Ihre Gläser erstrahlen dennoch in einem tollen Glanz.

Vorspülen – Sie haben besonders stark verschmutztes Geschirr mit eingetrockneten Essensresten? In diesem Fall kann Ihnen, sofern vorhanden, das Vorspül-Programm Ihrer Spülmaschine helfen.

Multitab-Programm – Ein Multitab-Programm passt den Spülgang bei Verwendung von Multitabs automatisch an. Das sorgt für optimale Spülergebnisse, da die Reinigungswirkung des Tabs so auch optimal genutzt wird.

Längeres Trocknen – Mit einem Programm für eine längere Trocknung wird Ihr Geschirr nach dem Reinigen besonders gründlich getrocknet.

Weitere nützliche Features

Neben den eigentlichen Spülprogrammen gibt es noch einige weitere Zusatzfunktionen, die sich im Alltag als besonders praktisch erweisen können. Einige davon möchten wir Ihnen zum Abschluss dieses Artikels gerne noch vorstellen.

Beladungserkennung – Mithilfe der Beladungserkennung kann ein Geschirrspüler prüfen, wie viel Geschirr sich in ihm befindet. Bei Bedarf reduziert die Maschine dann die Wassermenge. Dadurch sparen Sie Energie und schonen Ihre Haushaltskasse sowie die Umwelt.

Halbe Beladung – Wenn Sie nur alleine oder zu Zweit wohnen, dauert es manchmal mehrere Tage, bis Sie Ihre Geschirrspülmaschine voll bekommen. Mit der Funktion “Halbe Beladung” können Sie auch eine halbe Maschine laufen lassen, ohne dabei Wasser wie bei einer kompletten Ladung zu verbrauchen.

Multi-Zonen – Bei manchen Geschirrspülern lässt sich der Innenraum während des Spülgangs in zwei Bereiche einteilen. Während im unteren Teil der Wasserdruck erhöht wird, um schmutzige Pfannen und Töpfe zu spülen, bleibt er oben normal, sodass Gläser und Ähnliches nicht beschädigt werden.

Aqua-Sensor – Einige Spülmaschinen können mithilfe eines Aqua-Sensors erkennen wie stark sich das Spülwasser verschmutzt. Je nachdem wird dann das Spülprogramm solange laufen gelassen, bis das Geschirr auch wirklich sauber ist.