Waschmaschine richtig bedienen

In diesem Artikel geben wir Ihnen einige Tipps zur richtigen Bedienung Ihrer Waschmaschine. Indem Sie diese Tipps beachten, sorgen Sie zum einen dafür, dass Ihre Wäsche auch tatsächlich sauber wird und beim Waschen nicht kaputt geht. Und zum anderen wird Ihre neue Waschmaschine auch länger halten, wenn Sie sie stets sachgemäß bedienen.

Das richtige Programm wählen

Damit Ihre Wäsche optimal sauber wird, sollten Sie je nach Material das passende Waschprogramm wählen. Kochwäsche können und sollten Sie natürlich auch mit dem entsprechenden 90 Grad Programm waschen. Wenn Sie dies jedoch mit Seide oder einem anderen empfindlichen Stoff tun, können Sie die Kleidung nach dem Waschgang sehr wahrscheinlich wegwerfen.

Wenn Sie sich bei einem Wäschestück nicht sicher sind, werfen Sie vor dem Waschen einen Blick auf das Etikett. Dort finden Sie Angaben zur Temperatur, usw.. Beachten Sie außerdem auch, dass nicht jedes Material das Schleudern bei hohen Drehzahlen verträgt.

Wäsche sortieren

Ebenfalls wichtig ist es Ihre Wäsche zu sortieren. Waschen Sie wenn möglich nur ähnliche Materialien miteinander. Wenn Sie nur wenig Wäsche haben, und es sich deshalb nicht lohnt alles zu sortieren, achten Sie darauf das Waschprogramm zu wählen, welches für das empfindlichste Teil empfohlen wird.

Weiß- und Buntwäsche sollten Sie übrigens nie miteinander mischen. Ihre weiße Kleidung nimmt sonst im Laufe der Zeit die Farben der Farbwäsche auf und wird grau werden. Insbesondere rot und weiß sind hier eine denkbar schlechte Kombination, da es passieren kann, dass Ihre weißen Sachen bereits nach einem gemeinsamen Waschgang plötzlich rosa sind.

Waschmaschine nicht überladen

Auch wenn Sie einmal etwas mehr zu waschen haben, sollten Sie darauf achten Ihre Waschmaschine nicht zu voll zu machen. Sonst kann Ihre Wäsche nämlich nicht richtig gewaschen werden. Außerdem riskieren Sie so auf Dauer dass Ihre Maschine beschädigt wird.

Einen Hinweis auf die maximale Beladung geben die Angaben des Herstellers. Diese liegen für gewöhnlich in etwa zwischen 5 und 8 Kilo Zuladung. Als Faustregel sollte zwischen der Wäsche und der Oberseite der Trommel immer ungefähr eine Handbreit Platz sein.

Das richtige Waschmittel benutzen

Bei der Vielzahl unterschiedlicher Waschmittel im Supermarkt fällt es nicht ganz leicht das richtige Waschmittel zu finden. Wir können Sie an dieser Stelle jedoch beruhigen. Sie müssen nicht den halben Supermarkt leer kaufen um saubere Wäsche zu bekommen.

Die meisten Waschmittel sind nämlich völlig überflüssig. Es ist absolut ausreichend, wenn Sie ein vernünftiges Produkt zu Hause haben. Ob Sie dabei auf Pulver oder Flüssigwaschmittel setzen bleibt Ihnen überlassen. Und Sie müssen auch nicht zwingend das teuerste Produkt kaufen. Zusätzlich können Sie, wenn gewünscht, noch einen Weichspüler verwenden. Mehr brauchen Sie aber tatsächlich nicht.

Fazit

Das Bedienen einer Waschmaschine ist ganz gewiss keine komplizierte Angelegenheit. Achten Sie darauf die Maschine nicht zu überladen, mischen Sie Weiß- und Buntwäsche nicht miteinander und waschen Sie mit dem passenden Programm.

Zusätzlich sollten Sie die Waschmaschine selbst auch regelmäßig reinigen. Worauf Sie dabei achten müssen, können Sie in diesem Artikel nachlesen.

Wenn Sie aktuell auf der Suche nach einem neuen Gerät sind, sehen Sie sich doch einmal die Beko WMB 71643 PTE, unseren Preis-Leistungs-Sieger, an, oder werfen Sie einen Blick in unseren Waschmaschinen Test. Vielleicht werden Sie dort ja fündig.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Captcha loading...